Cookies helfen uns diese Website zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Webseiten stimmen Sie dem Speichern von Cookies zu. Mehr dazu unter dem Menüpunkt [Datenschutz]. | Infos über Cookies [>>]

image-02image-03image-01
Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles


Unter der Rufnummer 0421 115  besteht die Möglichkeit, sich zum Thema Coronavirus in Bremen zu informieren.

30.06.2021 - Neben Impfzertifikaten können künftig alle Ärzte auch nachträglich Zertifikate für COVID-19-Genesene ausstellen. Voraussetzung für das Ausstellen eines Genesenenzertifikats ist ein positives PCR-Test-Ergebnis, das mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate alt ist.

30.07.2021 - Von COVID-19 genesene Patienten können ein digitales Impfzertifikat nach einmaliger Impfung auch dann erhalten, wenn die Erkrankung mehr als sechs Monate her ist und deswegen kein Genesenenzertifikat mehr ausgestellt werden kann. Dies hat das Bundesgesundheitsministerium auf Anfrage bestätigt. Als Beleg genügten ein positiver PCR-Test und der Eintrag im Impfbuch.


Pressemitteilungen

Nachfolgend finden Sie aktuelle Pressemitteilungen mit dem Link zu der entsprechenden Seite:

11.05.2021 BürgerInnen mit Impfterminen werden wieder ausgeladen
07.04.2021 Forderung nach Satzungsänderung für neue Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen
08.03.2021 Reform der Patienten-Fürsprecher dringend erforderlich

 


VeranstaltungenGeld, Pillen, Stethoskop

Es finden Gruppenberatungen und Info-Veranstaltungen zu Themen wie z.B. Patientenrechten, IGeL-Leistungen, Zahnersatz, Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung statt. Aktuelle Termine - s.a. unter Veranstaltung  - geben wir auf Nachfrage bekannt.

[Aktuelle Infos >>]

 


Neuerungen und Änderungen für PatientInnen und Versicherte ab 2021

aus GL-München AKTUELL - Dezember 2020 und Januar 2021

Abbildung eines Informationsblattes vom Gesundheitsladen München

(Stand: Dezember 2020)

Zur Information und zum Download klicken Sie auf das Bild.

IGeL-Monitor Newsletter vom 18. Dezember 2020

Das sogenannte Babyfernsehen ist  ab dem 1. Januar 2021 verboten.

Eine neue Verordnung, die am 1. Januar 2021 in Kraft tritt, verbietet in Zukunft diese zusätzlichen, freiwilligen Ultraschalluntersuchungen.

Weitere Informationen des IGeL-Monitors zu ergänzenden Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft

Kassenleistung: Dermatoskopie zur Früherkennung von Hautkrebs

Seit April 2020 ist die Dermatoskopie Bestandteil der Hautkrebsfrüherkennung. Sie ist nur noch dann eine IGeL, d.h. Selbstzahlerleistung, wenn sie bei Versicherten ohne Krebsverdacht durchgeführt wird, die entweder jünger als 35 sind, oder die Untersuchung häufiger als alle zwei Jahre in Anspruch nehmen.

Weitere Informationen des IGeL-Monitors zur Dermatoskopie

 


Zur Neuordnung der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland |UPD

 

Links des Ärzteblatt:

 

Letzte Bearbeitung:
weiter zu:
Please activate JavaScript in your browser.

» Sitemap